Gröppel und Picky

Gröppel
Picky

Geheimnisse

Das steht nicht im Buch!

Geheimnisse

Wusstest Du das?

  • Gröppel ist ein kleines, afrikanisches Nilkrokodil.
  • Er ist 10 Jahre alt und geht noch zur Grundschule. Aber bald steht schon ein Schulwechsel an. Hoffentlich ist er rechtzeitig zurück!
  • Er ist sehr neugierig und wissbegierig. Seine Neugier verwickelt ihn oft in Abenteuer.
  • Er hat zwei unterschiedlich farbige Augen. Das linke ist dunkelgrün und sein rechtes ist blau und funkelt in der Nacht.
  • Er hat drei Lieblingsschimpfwörter. Wir verraten Dir sein zweitliebstes: “Flitzpiepe” – Das ist norddeutsch und bezeichnet jemanden, den man nicht ganz so ernst nimmt.
  • Picky ist kleiner Krokodilwächter-Vogel. Diesen Vögeln sagt man nach, dass sie Krokodilen die Zähne sauber halten und so auf sie aufpassen.
  • Picky ist nur drei Wochen jünger als Gröppel.
  • Er ist sehr vernünftig und vorsichtig. Das hilft sehr, wenn sie wieder einmal in ein Abenteuer verwickelt sind.
  • Professor Einfred ist 65 Jahre alt.
  • Nie sieht man ihn ohne seine Brille mit den großen, runden Gläsern. Ohne die sieht er noch schlechter als ein Maulwurf.
  • Sein Vorbild ist der berühmte Pysiker Albert Einstein. Durch dessen Bücher über die Zeit, konnte er erst den RaZeTu erfinden.

Stimmt es eigentlich?

In den Büchern von Gröppel und Picky steckt auch immer ein kleiner Funken Wahrheit.

So treffen unsere beiden Freunde in ihrem ersten Abenteuer “Gröppel und Picky bei den Indianern” auf den Indianerstamm der Comanche mit dem Häuptlingssohn Quanah. Und tatsächlich lebten die Comanche um 1853 herum in Texas im Gebiet des heutigen Guadalupe-Mountains-Nationalpark in Amerika. Ihr Häuptling hieß damals Nocona und er und seine Frau Naduah hatten einen Sohn: Quanah.